Einlagensicherung

Sind meine Einlagen durch die Einlagensicherung geschützt?

Ja, die Freie Gemeinschaftsbank ist, wie jede Bank und jedes Wertpapierhaus in der Schweiz, verpflichtet, die Selbstregulierung «Vereinbarung zwischen esisuisse und ihren Mitgliedern» zu unterzeichnen.

Die Einlagen der Kundinnen und Kunden sind also bis zum Höchstbetrag von CHF 100‘000 pro Kunde gesichert. Als Einlagen gelten auch Kassenobligationen, die im Namen der Einlegerin oder des Einlegers bei der ausgebenden Bank hinterlegt sind.

Die Einlagensicherung in der Schweiz wird durch esisuisse gewährleistet. Auf der Website der esisuisse wird das System der Einlagensicherung im Detail erklärt.