biolenz - Guido Lenz

In den Weinbergen von biolenz werden mehr als 10 verschiedene Traubensorten angepflanzt – interspezifische Rebsorten, die höhere Resistenzen aufweisen und sich gegen Umwelteinflüsse besser wehren können. Sie wachsen nicht als Monokultur, sondern werden von vielfältigen Gewürzkräutern, Blumen, Hecken, Schmetterlingen und Bienen begleitet.

In einem gesunden Weinberg befinden sich ständig Hefestämme in der Luft, die sich auf die Traubenhäute legen. Wenn keine pilzhemmenden Präparate gespritzt werden, sind diese wilden Hefestämme die ersten Helfer für die Gärung.

Während der Gärzeit wird die Maische alle drei Stunden - Tag und Nacht -  unter den Saft gerührt. So gelangen die rote Farbe, die Aroma- und Gerbstoffe in den Saft.  Es wird keinerlei Schwefel verwendet.

Die gesamte Vinifikation findet ohne Einsatz von Schönungs- und Klärungsmitteln im Lehmkeller statt. Da weder Kühlzellen noch Aufwärmelemente eingesetzt werden, ist der Energieverbrauch niedrig. Der gesamte Prozess läuft in seiner natürlichen Zeitspanne ab und wird weder beschleunigt noch gebremst.

Jedes Jahr bringt seinen eigenen Wein hervor, als Ergebnis der spezifischen Wetterbedingungen und der Pflege der Trauben über das ganze Jahr hindurch.

Die Restprodukte aus der Weinherstellung - der Trester aus den Traubenhäuten sowie die Kerne - werden zu Grappa, hochwertigem Traubenkernöl und Traubenkernmehl (aus dem Presskuchen des Traubenkernöls) weiterverarbeitet.

Betrieb/Kreditnehmer: biolenz – Guido Lenz
Ansprechperson: Guido Lenz
Adresse: Schulstrasse 9
PLZ/Ort: 8524 Uesslingen
Telefon: 052 746 11 84

E-Mail: guido.lenz@biolenz.ch
www. engelwurz.ch


zurück