Rudolf Steiner Verlag AG

Der Verlagsname bezeichnet einerseits ein Programm, andererseits aber auch die Verpflichtung, sich für die Veröffentlichung und Verbreitung des Werkes von Rudolf Steiner zu engagieren.

Als Rudolf Steiner am 30. März 1925 starb, hatte er Marie Steiner testamentarisch  allein verfügungsberechtigt an seinem wissenschaftlichen und literarischen Nachlass bestimmt. Zur Weiterführung dieser Aufgabe gründete sie gegen Ende ihres Lebens den Verein «Rudolf Steiner Nachlassverwaltung, Verein zur Verwaltung des literarischen und künstlerischen Nachlasses von Dr. Rudolf Steiner», dem sie für die Zeit nach ihrem Tod alle Rechte und Pflichten am Werk Rudolf Steiners übereignet hatte. Damit verbunden war insbesondere auch die Verpflichtung, für die Schaffung einer chronologisch aufgebauten, systematisch gegliederten Gesamtausgabe seines Werkes besorgt zu sein.

Nachdem zunächst vor allem kleinere Einzelpublikationen im «Selbstverlag» erschienen waren, konnte nach intensiven Vorarbeiten 1961 - im Jubiläumsjahr des 100. Geburtstags von Rudolf Steiner - eine erste Gesamtplanung des Grossprojekts Rudolf Steiner Gesamtausgabe erarbeitet werden. Die Herausgabe der Bände wird durch eigens dafür zuständige, sachkundige wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dornacher Rudolf Steiner Archiv besorgt.

In den vergangenen fünfzig Jahren seit dem Beginn des Unternehmens Gesamtausgabe, sind über 340 Bände erschienen, zudem zahlreiche Taschenbücher, Einzel- und Sonderausgaben und anderes mehr. Im Jahr 2007 wurde der Verlag, der bis dahin noch eine Abteilung des «Nachlassvereins» war, rechtlich verselbständigt und tritt seitdem unter dem Namen «Rudolf Steiner Verlag AG» auf.

Betrieb/Kreditnehmer: Rudolf Steiner Verlag AG
Ansprechperson: Jonathan Stauffer
Adresse: St. Johanns-Vorstadt 19-21
PLZ/Ort: 4056 Basel
Telefon: 061 706 91 49
E-Mail: jonathan.stauffer@steinerverlag.com

www.steinerverlag.com


zurück