Über uns

Die Freie Gemeinschaftsbank, 1984 in Dornach gegründet und seit 1999 mit Geschäftssitz in Basel, setzt sich als erste Schweizer Bank eine spirituelle Erweiterung des Bankwesens zum Ziel.

Wir streben an, einen anderen Umgang der Menschen mit Geld zu fördern und den gesamten Geldfluss nach ethisch-spirituellen Kriterien zu gestalten. Wir verstehen uns als partnerschaftliche Mittlerin zwischen Menschen, die Gelder für Initiativen zur Verfügung stellen wollen, und Menschen, die mit diesen Geldern Ideen in die Tat umsetzen. In unserer spirituellen Ausrichtung orientieren wir uns an der Geisteswissenschaft Rudolf Steiners, der Anthroposophie. Generell sprechen wir alle Menschen an, denen der verantwortungsvolle Umgang mit Geld ein zentrales Anliegen ist. Das von uns betreute Geld fliesst vor allem in Projekte, die sich für Mensch, Tier, Pflanze und Erde einsetzen. Wir sind bestrebt, Lösungen zu finden, ohne unsere Kundinnen und Kunden in ihren Handlungen und Entscheidungen zu beeinflussen bzw. einzuschränken. Sie sollen ihre Ziele verfolgen; wir begleiten sie auf diesem Weg. Vertrauen und partnerschaftliche Zusammenarbeit stehen hinter diesem gemeinsamen Vorgehen, getragen von unseren Grundwerten: Transparenz, Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit.

Die Hauptaufgaben der Freien Gemeinschaftsbank liegen in der Kreditgewährung, der Entgegennahme von Publikumsgeldern sowie der Abwicklung von Treuhandkrediten und des Zahlungsverkehrs. Wir bieten keinen Wertschriften- und Edelmetallhandel an.